Das Recht auf den Kindergartenplatz

Wenn Der KinderGarten Voll IST

Recht mit Anwalt - Kindergartenplatz

 

Hierzulande soll jeden Kind Anspruch auf einen Kindergartenplatz haben. Die Praxis sieht leider anders aus. Viele Kinder bekommen keinen Platz im Kindergarten. Anderweitige Betreuungsmöglichkeiten, z.B. über eine Tagesmutter, werden oft aus Kostengründen nicht in Anspruch genommen. Doch hier sollten die Eltern nicht vorschnell aufgeben.

 

Alleinerziehende und erwerbstätige Elternteile haben einen Rechtsanspruch auf Unterbringung ihrer Kinder in einer Kindertageseinrichtung, und das bereits für Kinder, die noch nicht ein Jahr alt sind. Je nach Alter des Kindes bestehen unterschiedliche Anforderungen an den Anspruch. Hierbei kommt es oftmals zu dem Problem, dass zwar der Anspruch auf Unterbringung in einer Kindertageseinrichtung besteht, es aber nicht genug Plätze gibt.

 

Wird ein Kindergartenplatz nicht zur Verfügung gestellt, kann der Platz meist mit guten Erfolgsaussichten eingeklagt werden. Alternativ kann zunächst eine anderweitige Betreuung, etwa durch eine Tagesmutter, organisiert werden. Was viele nicht wissen: Die Mehrkosten, die für die Ersatzbeschaffung einer Kinderbetreuung anfallen, können die Eltern in solchen Fällen erstattet verlangen.